Ziele in der Umgebung

 

Ausflüge in die Umgebung von Valencia lohnen sich auf jeden Fall. Denn ganz in der Nähe der modernen Mittelmeer-Metropole gibt es viele interessante Städte, die Sie mit ihrem Charme und ihrer alten Geschichte in den Bann ziehen wird. Wer lieber ins Grüne möchte, kann die Naturparks der Gegend genießen. Wer große Ausflüge mag, sollte während einer Andalusien Reise unbedingt einen Abstecher nach Valencia machen! Für Inselfreunde lohnt es sich von Valencia aus einige Tage eine Finca auf Mallorca, Ferienhaus oder Ferienwohnungen zu mieten.

 

Städte

 

Sagunt

Sagunt ist eine alte Stadt in der Provinz Valencia. Sie befindet sich nur 35 Kilometer nördlich von Valencia, nahe an der Küste des Mittelmeers. Die 25.000-Einwohner-Stadt hat eine sehr alte Geschichte, denn bereits im 5. Jahrhundert v. Chr. bestand hier eine Siedlung. Eine Anzahl von zyklopischen Kalksteinscheiben vom früheren Tempel der Diana hat an der Kirche Santa Maria überdauert. Der Ort trieb Handel mit griechischen und phönizischen Küstenkolonien, wurde jedoch 219 v. Chr. von Hannibal. Sagunt wurde in Kriegen stark beschädigt, hat aber dennoch viel aus der Gotik Valencias bewahrt. Das Theater von Sagunt wurde 1896 das erste offizielle Nationaldenkmal Spaniens. Sie sehen: Ein Besuch der kleinen Stadt lohnt sich auf jeden Fall.

 

Castellón de la Plana

76 Kilometer von Valencia entfernt befindet sich die Hauptstadt des Landstrichs La Plana - Castellón de la Plana. Orangenbaumgärten und eine Promenade, die bis zum Meer reicht, machen die Stadt sehr reizbar. Und Adelshäuser und schöne Kirchen vermitteln ein gar märchenhaftes Bild dieser Stadt mittelalterlichen Ursprungs.

 

Xátiva

Rund 60 Kilometer weiter südlich gelegen liegt die kleine Stadt Xátiva (Játiva). Die Stadt bewahrt die typische Atmosphäre eines kleinen Ortes im Süden Spaniens. In der Festung finden sich Überreste aus allen Epochen spanischer Geschichte, beginnend mit einigen alt-iberischen Mauern.

 

Natur pur

 

Parque Natural de La Albufera

Der Parque Natural de La Albufera ist ein atemberaubender Naturpark südlich von Valencia. Die frühere Meeresbucht ist heute eine Süßwasserlagune und eines der wichtigsten Feuchtgebiete Spaniens. Insgesamt umfasst der Park eine Größe von 21.000 Hektar. Viele Tiere und Vögel haben hier einen schönen Lebensraum gefunden, weshalb das Gelände zum Vogelschutzgebiet erklärt worden ist. Der Albufera-See bildete sich aufgrund des Wegsackens eines etwa 30 Kilometer langen Landstreifens zwischen Valencia und Cullera. Durch Kanäle ist er direkt mit dem Meer verbunden. Bei Ausgrabungen wurden Reste der ersten Siedlungen in dieser Gegend aufgefunden. Für einen Ausflug lohnt sich dieser Naturpark ungemein.

 

Parc Natural de la Serra Calderona

Dieser Naturpark befindet sich nordwestlich von Valencia, nur wenige Fahrminuten vom Stadtzentrum entfernt. Viele Tier- und Pflanzenarten finden hier ein Zuhause. Über Wege können Sie einen Einblick in die Flora und Fauna des Parks erlangen und einen gemütlichen Spaziergang oder eine Wanderung dazu nutzen, dass Umland von Valencia kennen zu lernen.

 

Cova Negra

Die "schwarze Höhle" ist eine der bedeutendsten prähistorischen Fundstellen, die es in Spanien gibt. Nur wenige Minuten von Xátiva entfernt, wurden hier die fossilen Überreste von Höhlenbewohnern gefunden. Sie können die Höhle bei einem Rundgang besichtigen.

 

Wenn Sie Lust auf mehr Urlaub in Europa haben, können wir Ihnen einen Urlaub auf Teneriffa oder Hotels auf Mallorca empfehlen. Beim Wandern auf Mallorca lernt man eine ganze andere Seite der Insel kennen, völlig wider dem typischen Bild von Mallorca.

 

 

 

 

Spanisch lernen

Spanisch auf Sprachreisen in das Ausland lernen und anwenden.